News

GSP-Team-Wochenende unter dem Motto „Wenn alle weg gehen, kommen wir!“

„Wenn alle weg gehen, kommen wir!“

 

Das obligatorische Team-Wochenende von GSP führte 44 von 55 GSP-Einsatzkräften zusammen in Schimpach vom 15.-16. Oktober 2016.

Aus Krefeld angereist, waren drei Experten der Firma INTAKKT (Jürgen Schramm, Britta Nett, Sarah Roulands), die die begleitende Unterstützung im Suizidpräventionsprojekt von GSP übernehmen. Ab 2017 wird GSP in der Suizidprävention neue Wege gehen. Um diese Herausforderung anzugehen, wurde der Leitfaden der Betreuung in der Theorie überprüft und in der Praxis geübt.

Group Photo Formation  15 16 Okt 2016 002

Im Team-Building am Sonntag mit der Coching Spezialisten Monique Follmann-Fohl war der gemeinsame Tenor: zusammenstehen, zusammenarbeiten, gemeinsam Lösungen finden! Da im Juli 2017 rund 40 ausgebildete GSP-ler neu in die GSP Betreuungseinsätze gehen und sich in das bestehende Team integrieren, wurde dieses herausfordernde Unterfangen thematisiert und eingeleitet.

Viel Zeit wurde so benutzt um sich gegenseitig auszutauschen und miteinander zu lachen.

Bei exzellenter Stimmung endete das Wochenende mit konkreten Vorschlägen für die Zukunft, jedoch auch mit einem B-Mol, der vom Gruppenchef Charles Brück so formuliert wurde: ‚Die Technik geht keinesfalls Schritt mit den Anforderungen von GSP‘ (D‘Technik evoluei’ert net mat den Besoin’en vum GSP).